Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
(Stand 09. Mai 2017)

Anmeldung und Reservierung:
Nach Eingang der schriftlichen Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn erhalten Sie alle weiteren Seminarinformationen einschließlich Hotelprospekt, Anfahrtsbeschreibung, das Formualar für die Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers zur Begleichung der Hotelkosten sowie die Rechnung über den Seminarpreis. Die Begleichung des Seminarpreises vor Seminarbeginn ist Teilnahmevoraussetzung.
Reservierungen sind für beide Seiten unverbindlich. Eine Änderung der Seminarinhalte und Seminarorte behalten wir uns vor.

Der Seminarpreis enthält die Kosten für die Planung und Durchführung des Seminars einschließlich Dozent, Seminarunterlagen und aktueller Gesetzestexte. Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. und zzgl. Hotelkosten. Preisänderungen sind ab sofort gültig!

Die Hotelkosten für die Tagungspauschale (Kaffeepausen, Tagungsgetränke und Mittagessen, inkl. Tagungsraum & Technik) und evtl. Übernachtung (mit Frühstück und evtl. Abendessen) sind nicht Bestandteil des Seminarpreises. Die Hotelkosten bezahlen Sie entweder direkt im Hotel oder per Rechnung bei Vorliegen einer von Ihrem Arbeitgeber bestätigten Kostenübernahmeerklärung. Diese Kostenübernahmeerklärung ist dem Tagungshotel vor den Seminar zuzustellen.
Sollten Sie keine Übernachtung (ÜF/VP) wünschen, berechnet das Hotel lediglich die Tagungspauschale. Eine Seminarteilnahme im Hotel ist nur in Verbindung mit der Tagungspauschale möglich. Ein Beherbergungsvertrag kommt nur zwischen Ihnen und dem Hotel zustande. Der Seminarteilnehmer ist im Hotel Selbstzahler.

Anmeldestornierungen von Programmschulungen durch den Seminarteilnehmer können bei Verhinderung aus wichtigem Grund bis vier Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei vorgenommen werden. Danach müssen wir 50% des Seminarpreises berechnen. Bei Absage bis zu 10 Tagen vor Seminarbeginn und bei Nichterscheinen müssen wir den vollen Seminarpreis berechnen. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Es besteht die Möglichkeit, schon bei der Anmeldung einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

Anmeldestornierungen von firmeninternen Schulungen
Sollten Sie gezwungen sein, Ihr bereits gebuchtes firmeninternes Seminar aus dringenden Gründen zu stornieren, bitten wir Sie um eine umgehende schriftliche Benachrichtigung (z.B. per Fax oder E-Mail). Ihre schriftliche Seminaranmeldung kann dann bis zu 42 Tage vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei storniert werden. Hierbei fällt für bereits geleistete Vorbereitungsarbeiten der Seminar-Akademie lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € an. Für bereits gebuchte Referentenspesen wie Flug-, Bahn- oder Bustickets und Hotelbuchungen sind die vollen Stornogebühren vom Auftraggeber zu tragen. Bei einer Stornierung ab 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen 50% des Seminarpreises an. Bei einer Stornierung ab dem 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn wird der Seminarpreis zu 100% berechnet.

Achten Sie auf evtl. Stornokosten des Hotels!

Bei Seminarabsage der Seminar-Akademie aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit des Dozenten, Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen) werden wir uns um einen Ersatztermin bemühen, oder wir erstatten den bezahlten Seminarpreis.

Haftung:
Während des Seminars sind Sie gesetzlich unfallversichert, außerhalb der Seminarzeiten und während eines eventuellen Freizeitprogramms unterliegen Sie nicht diesem Versicherungsschutz. Teilnahme auf eigene Gefahr.
Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit
(Gerichtsstand: 72108 Rottenburg a.N.).