Funktionen Betriebsratsvorsitzender und Stellvertreter

Spezielle Funktion Betriebsratsvorsitz / Stellvertretung

Die Geschäftsführung des Betriebsrats in der täglichen Praxis mit Gruppenarbeit und Erfahrungsaustausch!

Ihr spezielles Amt als Vorsitzender/Stellvertreter des Betriebsrats oder eines Ausschusses und die damit verbundenen besonderen gesetzlichen und kommunikativen Aufgaben sind Inhalt dieses 3-tägigen-Praxisseminars.

Alle Themen der Geschäftsführung des Betriebsrats werden ausführlich besprochen und mit vielen Praxisbeispielen unterlegt. Neben der Bearbeitung von Praxisfällen verbleibt natürlich auch genügend Raum für Gruppenarbeiten und einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Seminarteilnehmern.

Sie erhalten wertvolle Anleitungen für Ihre vielfältige tägliche BR-Praxis.

NEU - Jetzt mit Kommunikationsteil am dritten Tag!

  Zielgruppe


Betriebsratsvorsitzende und deren Stellvertreter, Ausschussvorsitzende sowie Mitglieder des Betriebsausschusses.

Es besteht der Schulungsanspruch nach § 37 Abs. 6 BetrVG.

Trennlinie

Schulungstermine  Schulungstermine und Dauer

Seminardauer am 1. Tag = Anreisetag Beginn um 09.30 bis 16.30 Uhr,
                     am 2. und 3. Tag           Beginn um 09.00 bis 16.30 Uhr

 

Datum Ort Veranstaltung / Anmeldung
Oktober 2018
Montag -
Mittwoch
08.10.2018 - 10.10.2018 Raum Stuttgart Spezielle Funktion BR-Vorsitz und Stellvertretung - 3 Tage kompakt

 

Inhouse-Schulungen sind ganzjährig buchbar!

Trennlinie

Preise für Schulungen  Preis, Dozent und Teilnehmerbegrenzung

Seminar-Preis
3-Tage: 790,- € pro Person
inkl. Seminarunterlagen und aktuelle Gesetzestexte
zuzügl. MwSt. und Hotelkosten

(Hotel-Tagungspauschale für die Verpflegung während des
Seminartages je nach Ort ca. 49,- € p.P./Tag zuzügl. MwSt.)

Dozent
Arbeitsrichter oder Fachjurist mit umfangreicher BR-Schulungspraxis.

Begrenzte Teilnehmerzahl
ca. 18 Personen

Seminarpreis Inhouse
Wir erstellen Ihnen auf Anfrage ein maßgeschneidertes Angebot.

Trennlinie

Seminarinhalte  Ihre Seminarinhalte

 

Die besonderen Aufgaben und Pflichten des BR-Vorsitzenden/Stellvertreter

  • Entgegennahme und Abgabe von Erklärungen
  • Vertretung des Betriebsrats im Rahmen der gefassten Beschlüsse
  • Führung der laufenden Geschäfte - in Gremien mit weniger als 9 Betriebsratsmitgliedern bei entsprechender Beauftragung
  • Einberufung und Leitung der Betriebsratssitzungen
  • Festsetzung der Tagesordnung
  • Unterzeichnung der Sitzungsniederschrift
  • Leitung der Betriebsversammlungen
  • Amtspflichtverletzungen und mögliche Konsequenzen

 

Die Rechtsstellung sowie besondere Befugnisse des Betriebsratsvorsitzenden

  • Organisator und Mannschaftsführer - nicht "Chef" des Gremiums
  • Wahl, Amtszeit, Abberufung, Amtsniederlegung
  • Freistellungsanspruch
  • Vertreter in der Erklärung nicht im Willen des Betriebsrats
  • Grenzen der Handlungsbefugnis des Vorsitzenden
  • Ausübung des Hausrechts des Betriebsratsvorsitzenden
  • Haftungsfragen

 

Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden

 

Die Aufgaben des Vorsitzenden bei den Sitzungen und der Beschlussfassung

  • Erfordernis der Einberufung und Formalien der Ladung
  • Übermittlung und Inhalte der Tagesordnung
  • Berechtigter Teilnehmerkreis
  • Verhinderungsfälle - Ladung von Ersatzmitgliedern
  • Die Beschlussfassung

 

Die Geschäftsführung und Organisation der BR-Arbeit

  • Bildung von Ausschüssen
  • Die Übertragung von Aufgaben
  • Die Rolle des BR-Vorsitzenden in Ausschüssen
  • Sprechstunden
  • Geschäftsordnung
  • Arbeitsbefreiung und Kosten der Betriebsratstätigkeit
  • Betriebsratsbüro (Verfügbarkeit, Beschaffenheit, Ausstattung)

 

Die Betriebs- und Abteilungsversammlungen

  • Zeitpunkt, Häufigkeit, Vergütung
  • Vollversammlung - Teilversammlung - Abteilungsversammlung
  • Tätigkeitsbericht des Betriebsrats
  • Teilnahme und Rederecht des Arbeitgebers
  • Jährliche Berichtspflicht des Arbeitgebers
  • Themenspektrum der Betriebsversammlung

 

3. Tag - Kommunikation und Konfliktmanagement

  • Die kommunikative Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat
  • Die Rolle des BR-Vorsitzenden in Ausschüssen
  • Kommunikative Kompetenzen des Betriebsratsvorsitzenden
  • Kurzüberblick über Konfliktursachen, Konfliktbearbeitung und Konfliktlösung

 

Gruppenarbeit mit Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern!