Betriebsverfassungsrecht 2

Betriebsverfassungsrecht Teil II - 3 Tage kompakt

Die Beteiligung des Betriebsrats in sozialen und wirtschaftlichen Angelegenheiten

In sozialen Angelegenheiten hat der Betriebsrat starke Rechte und kann aktiv mitbestimmen. Der Betriebsrat kann direkten Einfluss auf die Gestaltung von Arbeitszeit, Lohn, Urlaub, der Betriebsordnung und den Umgang mit technischen Kontrolleinrichtungen nehmen.

In wirtschaftlichen Angelegenheiten verwirklicht der BR sein Informationsrecht über den Wirtschaftsausschuss. Betriebswirtschaftliche Zahlen und deren Bedeutung für die Beschäftigungslage sind eine wichtige Grundlage für Ihre Betriebsratsarbeit. Im Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihre Informations- und Mitbestimmungsrechte einfordern und sachgerecht umsetzen.

  Zielgruppe


Alle Betriebsratsmitglieder - Sie sollten "Betriebsverfassungsrecht Teil I" bereits besucht haben.

Es besteht Schulungsanspruch nach § 37 Abs. 6 BetrVG.

Trennlinie

Schulungstermine  Schulungstermine und Dauer

Seminardauer am 1. Tag = Anreisetag Beginn um 09.30 bis 16.30 Uhr,
                     am 2./3. Tag                Beginn um 09.00 bis 16.30 Uhr

Datum Ort Veranstaltung / Anmeldung
Juli 2018
Montag -
Mittwoch
16.07.2018 - 18.07.2018 Herrenberg Betriebsverfassungsrecht II - 3 Tage kompakt
Dezember 2018
Montag -
Mittwoch
03.12.2018 - 05.12.2018 Herrenberg Betriebsverfassungsrecht II - 3 Tage kompakt

 

Inhouse-Schulungen sind ganzjährig buchbar!

Trennlinie

Preise für Schulungen  Preis, Dozent und Teilnehmerbegrenzung

Seminar-Preis
3-Tage-Kompakt: 690,- € pro Person
inkl. Seminarunterlagen und aktuelle Gesetzestexte
zuzügl. MwSt. und Hotelkosten

(Hotel-Tagungspauschale für die Verpflegung während des Seminartages ca. 49,- € p.P./Tag zuzügl. MwSt. je nach Ort!)

Dozent
Fachjurist oder Arbeitsrichter mit umfangreicher BR-Schulungspraxis.

Begrenzte Teilnehmerzahl
ca. 18 Personen

Seminarpreis Inhouse
Wir erstellen Ihnen auf Anfrage ein maßgeschneidertes Angebot.

Trennlinie

Seminarinhalte  Ihre Seminarinhalte

 

Die Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, § 87 BetrVG

  • Grundlagen der erzwingbaren Mitbestimmung
  • Gesetzliche und tarifvertragliche Regelungssperren
  • Initiativrecht bei Regelungen zur Arbeitszeit, Urlaub, Betriebsordnung, technischen Kontrolleinrichtungen, betrieblicher Lohngestaltung etc.

 

Betriebsvereinbarung (BV) und Regelungsabrede

  • Unterschied zwischen BV und Regelungsabrede
  • Erzwingbare und freiwillige BV
  • Gesetzliche und tarifvertragliche Grenzen der BV
  • Wirksamkeitsvoraussetzungen und Inhalte einer BV
  • Kündigung und Nachwirkung einer BV

 

Durchsetzung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats

  • Das Einigungsstellenverfahren
  • Das arbeitsgerichtliche Beschlussverfahren
  • Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

 

Die Beteiligung in wirtschaftlichen Angelegenheiten

  • Informationsrechte des Betriebsrats und der Belegschaft
  • Der Wirtschaftsausschuss (Bildung und Aufgaben)